Auf vergilbten, alten Blättern wurden Aufzeichnungen von Tarzan entdeckt!
Besuchen Sie TARZAN JR.

GREYSTOKE

MYTHOS TARZAN


Die Romanfigur Tarzan ist ganz eindeutig ein Produkt seiner Zeit und das Wissen seines geistigen Schöpfers

> EDGAR RICE BURROUGHS √ľber Afrika hielt sich bekanntlich in engen Grenzen. Er beschreibt eine feindselige Natur und eine Tierwelt mit gef√§hrlichen und lauernden Bestien, von denen die meisten doch in einem richtigen afrikanischen Dschungel v√∂llig fehl am Platze w√§ren. Sehr bedenklich dann die dargestellten Ureinwohner, die entweder kindisch-unterw√ľrfige Neger oder aber t√ľckische Wilde sind. Nach unserem Weltbild nicht akzeptabel. Aber solche Bedenken und Vorw√ľrfe h√§tten weder der Schriftsteller noch seine Fangemeinde einst verstanden.


F√ľr Sammler und Fans des Genre sind zu allen Buchtiteln Daten und Abbildungen hinterlegt, die √ľber die nachfolgend verlinkten Bilder zu erreichen sind. Die Reihenfolge und damit auch die Buchtitel orientieren sich an dem Datum der Erstver√∂ffentlichung in USA.


Die Erz√§hlung TARZAN BEI DEN AFFEN - Eine Dschungel Romanze, erschien im Oktober 1912 im US-Pulp Magazine THE ALL STORY. Daraus sollte einer der gr√∂√üten Bestseller-Erfolge aller Zeiten werden und zugleich der Beginn eines Mythos, der nie alt und m√ľde geworden ist. Burroughs traf pr√§zise den Geschmack der Leser, die ein spannendes Abenteuergarn zu sch√§tzen wussten.

Insgesamt k√§mpfte und hangelte sich der Held durch mehr als zwei Dutzend Fortsetzungen, in denen Tarzan unglaubliche Abenteuer in farbenpr√§chtigen und fremden Welten zu bestehen hat. Dabei ging es dem Schriftsteller nicht um ein authentisches Afrika, seine Romane und Erz√§hlungen haben nichts mit der wirklichen Welt zu tun und die Probleme seiner Helden sind keine Alltagsprobleme. Burroughs wollte in erster Linie spannende Unterhaltung liefern und nat√ľrlich t√ľchtig Geld verdienen. Beides ist ihm pr√§chtig gelungen.

Die literarische Karriere des Dschungelhelden hat auf dem deutschen Buchmarkt ein Abenteuer der ganz besonderen Art erlebt. So sollte sich Tarzan in den 1920er Jahren f√ľr den Dieck Verlag mit beachtlichen Auflagen zun√§chst als ein Verkaufserfolg erweisen. Sp√§ter versuchten insbesondere die Verlage Pegasus, Kranichborn und Walde + Graf an diesem Erfolg anzukn√ľpfen.


Am Schluss bleibt noch die Story 'Der ewige Wilde', mit der wir den geneigten Leser zum Nachsinnen verleiten m√∂chten! Ach ja! Tarzan im Film d√ľrfen wir nicht vergessen. Weitere Entdeckungen folgen - versprochen!

Extra eine Seite gewidmet
Zur Seite mit der √úbersicht aller Tarzan-Filme
Zur Galerie by Nkima
Besuchen Sie PAL-UL-DON
Zu den NKIMA CHATS
2018
1912
Appendix zu Farmers beiden Geschichten √ľber die sagenhafte Stadt Opar im Herzen des Schwarzen Kontinents
Appendix zu Farmers ersten offiziellen Tarzan-Roman, der 35 Kapitel umfasst.
Siehe auch NKIMA CHAT NO 9 EDS STARKE FRAUEN
GREYSTOKE
GALLERY with Illustrations by Nkima
Ein zwiespältiger Charakter!